ABGESAGT: 24. und 25.11. | Adrian Stokar | Textvitrine

BLOGVERNISSAGE

Berichte aus dem Quarantän


mit Apéro

Collage aus der www.textvitrine.ch

Unter anderem mit Kurzbeiträgen von Sherlock Holmes, Mary Shelley, Julian Charrière, Angela Merkel, Hazel Brugger und Alain Berset
Es lesen Jan Zierold und Adrian Stokar

Eintritt: CHF 10.00
Der 24.11. ist ausverkauft. Freie Plätze gibt es noch am 25.11.
Beschränkte Platzzahl, wir bitten um Anmeldung unter:
reh@die-kassette.ch

Der Autor bei der Arbeit.

Der Autor

Adrian Stokar, geboren 1963 in Zürich. Zuerst Lehrerpatent, dann Studium der Erziehungswissenschaften, Politologie und Soziologie an der Universität Zürich. Anschließend Dozent an Fachhochschulen in Zürich und Zofingen, zeitgleich Co-Verleger der Edition Epoca (unter anderem Veröffentlichungen von Werken folgender Autoren: Gilbert Adair, Donald Antrim, Muriel Barbery, Emmanuel Bove, Siegfried Kracauer, Hans Pleschinski, Adriano Sofri, Alain Claude Sulzer, W. E. Süskind, P. G. Wodehouse). Nach dem Ausstieg aus der Edition Epoca 2004 Wechsel ins Lektorat von Kein & Aber. Seit 2006 freischaffend als Lektor, Korrektor und Autor. Lebt und arbeitet in Zürich und Biel.

Covid-Schutzkonzept

Zertifikatspflicht, Maskenpflicht

Seit der Planung der Veranstaltung hat sich die Corona-Situation wieder verschärft. Die Veranstalterin und die beiden Aufführenden haben sich deshalb dazu entschieden, dass während der Lesung eine Maskenpflicht für das Publikum gelten soll. Wir zählen auf Ihr Verständnis. Vor dem Apéro werden wir den Raum lüften.

Auch wenn es nicht obligatorisch ist, wird der Wartsaal nicht seine maximal Kapazität nutzen.

Leave a comment

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.