«Framed : Wormhole»

eine Taiwanesisch-schweizerische Gemeinschaftsausstellung, eröffnet auf KUNSTSURFER, in Zürich und Taipeh (Taiwan, R.O.C.)

10.–15. Juni – Wartsaal Wipkingen (Dammstrasse 54, 8037 Zürich)

Vernissage am 10. Juni, 18 Uhr
11.–15. Juni: 10–18 Uhr

11.– 26. Juni – Digital Art Center (No. 180, Fuhua Rd., Shilin Dist., Taipei City, Taiwan, R.O.C.)

Eine Ausstellung mit Werken von Gum Gum Wen, Mu Tuan, Si Qi Peng, Ssu-Chi Hou, Ting Chen Chang, Yu-Liang Lin und Funnysandwich, kuratiert von Kenneth Ting Yu Lin und Chiara Giardi mit dem KUNSTSURFER Kollektiv.

Wie hängen webbasierte kreative Praktiken über Kulturen und nationale Grenzen hinweg zusammen? «Framed : Wormhole» ist ein kulturelles und professionelles Austauschprojekt zwischen acht taiwanesischen Künstler*innen und dem KUNSTSURFER Kollektiv. In der Ausstellung werden Fragen wie: «Wenn wir Online-Kultur so verstehen, dass diese unsere Aktivitäten und Identitäten verbindet, in welchem Verhältnis stehen dann ihre Online- und Offline-Seiten?» gestellt. Die Ausstellung ‹Framed : Wormhole› wird online auf der KUNSTSURFER Extension sowie im Wartsaal Wipkingen, Zürich (ab 10. Juni) und im Digital Art Center, Taipeh (ab 11. Juni) gezeigt.

Die Kunstwerke der Ausstellung befassen sich mit verschiedenen Aspekten der Beziehung zwischen Online- und Offline-Welten. Sie spekulieren, zum Beispiel, auf humorvolle Weise über die persönlichen Wünsche des taiwanesischen Präsidenten, rücken die taoistische Schmetterlingstraum-Parabel von Zhuang Zhou’s in den Blick, replizieren Teile der Sammlung des Nationalpalastes mit einem Twist, visualisieren die Rahmen und Größen von Online-Werbung, reflektieren den Hype um Low-Fi-Cafés mit Santorini-Bildern, kreieren und inszenierten Nicht-Spieler-Charaktere und verbildlichen die Erfahrung des täglichen Pendelns in die Stadt Taipeh.

Die Ausstellung wird über die KUNSTSURFER Erweiterung und über zwei gleichzeitige In-Real-Life-Eingänge in Taipeh (Digital Art Center) und in Zürich (Wartsaal Wipkingen) zugänglich sein. Die Erweiterung kann kostenlos von https://kunstsurfer.common.garden/ heruntergeladen werden.

KUNSTSURFER ist ein browserbasierter Kunstraum. Bei KUNSTSURFER handelt es sich präziser, um eine Werbeblocker-Erweiterung, die Werbung nicht einfach ausblendet, sondern durch digitale zeitgenössische Kunst ersetzt. KUNSTSURFER wurde von Chiara Giardi, Dr. Heiko Schmid, Evita Verbrugge, Itay Blaish und Ugo Pecoraio geschaffen und wurde erstmals an der 5. The Wrong Biennale präsentiert. Die Konzeption und Entwicklung der Erweiterung wurde von der Stadt Zürich (Creative Tech for Good) gefördert. «Framed : Wormhole» wird vom ZHdK Fonds und vom Department of Cultural Affairs, Taipei City Government finanziert.  

https://kunstsurfer.org/

Leave a comment

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.